Bei welchen Erkrankungen können Sie zu uns kommen  ?

Gelenkschmerzen


 

RheumatischerFormenkreis


 

Rückenschmerzen,HWS-Syndrom

Hexenschuß,Bandscheibenvorfall


 

ALLERGIEN,Heuschnupfen, Lungenerkrankungen


 

ErkrankungenVerdauungstrakt


 

Blasen-und Nierenerkrankungen


 

Menstruationsstörungen,Unfruchtbarkeit, Potenzschwäche


 

Schlaflosigkeit,Nervosität,

Unruhe,

allgemeineErschöpfung


 

Hautkrankheiten,Gürtelrose, Neurodermitis


 

Bluthochdruck


 

Raucherentwöhnung


Begleitung bei Krebserkrankungen


 

Welche Behandlungen bieten wir an ? 


 

Ohrakupunktur

 

Die Ohrakupunktur ist eine effektive und meist schnell wirksame Behandlungsform. Der Patient muß sich nicht entkleiden. Sie wurde in Europa in den fünfziger Jahren  wiederentdeckt durch den französischen Arzt Dr. Nogier. Er entdeckte bei  einigen seiner Patienten im Bereich der Projektionsszone des Ischiasnervs am Ohr kleine Brandnarben. Die Patienten berichteten, dass sie dort mit einer glühenden Nadel erfolgreich gegen Rückenschmerzen behandelt wurden. Dr. Nogier entdeckte noch weitere Projektionsszonen und entwickelte die französische Schule der Aurikulotherapie, wie die Ohrakupunktur auch genannt wird. 


 

Bei einer Sitzung wird das Ohr auf elektrisch veränderte oder berührungsempfindliche Punkte untersucht und entsprechend der Symptomatik werden 5 - 10 Nadeln gesetzt, die mindestens 30 min im Ohr bleiben sollten. Neben organbezogenen Punkten werden fast immer psychisch wirksame Punkte in die Behandlung einbezogen. Oft tritt eine spürbare Linderung von Schmerzen schon nach der ersten Sitzung ein, manchmal sind bis zu 10 Behandlungen notwendig. Akute Probleme sollten täglich, chronische Leiden in wöchentlichen Abständen behandelt werden.

 

 

Eigenblutbehandlung

 

Als Eigenblutbehandlung kommt hauptsächlich die Auto-Sanguis-Stufentherapie zum Einsatz. Ein kleiner Blutstropfen wird in einer Spritze mit einem homöopathischen Komplexmittel verschüttelt und intramuskulär gespritzt, bis auf einen kleinen Rest. Dieser wird mit einem weiteren, passenden Mittel gemischt, verschüttelt  und wiederum injiziert. Dieser Vorgang wird in einer Sitzung viermal wiederholt. Eine Kur besteht aus vier Sitzungen dieser Art in wöchentlichen Abständen.


 

Pflanzenheilkunde

 

Die Pflanzenheilkunde ist so alt wie die Menschheit selbst. Die Anwendung dieser  Heilkraft ist äußerst vielfältig. In unserer Praxis kommt sie meistens als Teerezept zur Anwendung, hierbei werden Sie detailliert über Zubereitung, Wirkung und Einnahme informiert.

Diese Mischungen werden meistens in der Apotheke zubereitet, wir geben aber auch gern Informationen über das Selbersammeln von Pflanzen.  



Chinesische Fußmassage


 

Die chinesische Fußmassage ist der europäischen recht ähnlich, auch hier werden die Reflexzonen der Füße zur Diagnose und Behandlung herangezogen. Allerdings wird die Massage im Vergleich kräftiger und  nicht nur unter Benutzung der Hände, sondern auch einiger Instrumente aus Holz oder Horn ausgeführt. Zusätzlich werden noch Reflexzonen der Beine mit einbezogen.


 

Irisdiagnose

Bei der Irisdiagnose wird der Augenvordergrund mit einer Lupe betrachtet. Es ergeben sich Hinweise auf die Grundkonstitution des Patienten und auf Schwachpunkte im Organsystem. Diese Erkenntnisse fließen in die Behandlung der akuten Probleme ein, sind aber auch für die Vorbeugung sehr wichtig.


 

TuiNa

ist eine Ganzkörpermassage, bei der besonders die Meridianverläufe und spezielle Akupunkturpunkte berücksichtigt werden. Besonders beachtet werden die Reflexzonen des Rückens. Viele Rückenbeschwerden sind mit Schwächen der inneren Organe verbunden, die auf diesem Wege erkannt und mitbehandelt werden. Ohne Stärkung dieser Organe kommen die Rückenschmerzen schnell wieder, weil durch gestörte Organe immer wieder reflexartige Verspannungen  der Rückenmuskulatur auftreten. So sind zum Beispiel Schmerzen um das rechte Schulterblatt herum oft mit Gallenbeschwerden verbunden, LWS-Probleme mit einer Nierenschwäche etc. Deshalb ist die Kombination mit der Verordnung bestimmter Heilpflanzen sehr sinnvoll und eine der Grundlagen unserer Behandlungen. 


 

Schröpfen  

ist eine sehr alte Heilmethode, bei der die Reflexzonen am Rücken, aber auch an der Schulter und den Beinen mit Saugglocken behandelt werden, in denen Unterdruck erzeugt wird. 


 

Moxibustion

 ist die Reizung bestimmter Akupunkturpunkte und Reflexzonen mit brennendem Beifußkraut, meistens in Form einer Zigarre. Die dabei entstehende Wärme ist sehr angenehm. Diese Anwendung ist besonders bei Zuständen der Energielosigkeit, Schmerzen, die durch Kälte und Wind verursacht wurden und bei allgemeiner Erschöpfung sinnvoll.